You are a hero!

Ich bin immer noch begeistert vom heldenhaften Spiel, das die Schweizer Fussballnationalmannschaft am Sonntagabend abgeliefert hat. Nach 20 Minuten am Boden, der Lieblingsausdruck des Kommentators war: Hei ei ei. Und dann die wundersame Wende hin zum grandiosen 5:2 Sieg. Was für Helden, was für ein Happy End!

Das hat mich inspiriert, darüber zu schreiben, dass Du genauso ein Held bist, auch wenn Du bis anhin gar nicht geglaubt hast, einer zu sein! Viele Menschen neigen dazu, sich eher klein zu halten, sich wenig zuzutrauen und zweifeln an sich und denken, dass sie garantiert nicht zum Helden-Sein geboren sind. Kennst Du das vielleicht auch?

 

Auf dem Bild bin ich zu sehen als wir in Venezuela nach zwei Tagen mit dem 15 kg Rucksack wandern (fast klettern) auf der Bergspitze des Mount Roraima angekommen. Was fühlte ich mich als Held!

Klar, da bin ich über mich hinausgewachsen, doch mal ganz ehrlich: Ich bin genau so über mich hinausgewachsen, als es mir im Frühling 2017 ziemlich mies ging und ich es fast nicht aus dem Bett geschafft habe und trotzdem aufgestanden bin! Komischerweise hatte ich mich da nicht als Held gefühlt, obwohl ich vermutlich genau so viel geleistet habe, wie diese anstrengende Tour zum und auf den Mount Roraima.

An was liegt das? Am Morgen aufstehen, wird als selbstverständlich betrachtet, doch in Zeiten, in welchen es einem echt beschissen geht, ist auch das heldenhaft! Nur sagt einem das natürlich keiner. Hauptsache man funktioniert! Genau da entstehen dann mentale Gebilde, die nicht wirklich förderlich und gesund sind. Denn statt sich dafür anzuerkennen, was man in genau solchen Zeiten alles leistet - und schon im Leben geleistet hat - verurteilt man sich selbst, zweifelt an sich und fühlt sich nicht wertvoll oder liebenswert.

Wie wäre es, wenn Du Dir mal etwas Zeit für Dich nimmst und Dir notierst, wo Du im Leben bereits überall über Dich hinausgewachsen bist? In richtig tollen Momenten, jedoch auch in Momenten, in welchen es Dir nicht gut und ging und Du trotzdem alles gemeistert hast? Da gibt es sicherlich viel mehr Situationen als Du jetzt glaubst. Entdecke jetzt den Held in Dir! 

Und um nochmals zurück zum Fussballspiel zu kommen: Nach 20 Minuten schien alles ziemlich aussichtslos, viele haben die Mannschaft bereits abgeschrieben, doch sie haben gekämpft, nicht aufgegeben und ein Happy End erlebt. Ein Spiel dauert eben 90 Minuten, nicht 20. Und es ist nie zu spät, doch noch ein Held zu sein!

Genauso im Leben. Wegen 20 schlechten Momenten, Tagen, Monaten, evtl. sogar Jahren heisst das noch lange nicht, dass Du nicht plötzlich ein Held sein kannst. Nimm nicht die Vergangenheit oder das was in Deinem Leben passiert ist als Referenzpunkt für Deine Zukunft, sondern bleib dran, gib nicht auf und feiere Dein ganz persönliches Happy End!

Und falls Du Unterstützung dazu benötigst, stehe ich Dir gerne zur Seite.

 

Ich wünsche Dir bereits jetzt eine schöne Adventszeit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT: 

ANDREA DILL
  Hochstrasse 112

8330 Pfäffikon

 +41 79 450 06 79

andrea@come2motion.ch

www.facebook.com/come2motion

 


Auch kleine Beiträge können Grosses bewirken. Deshalb unterstützt "come2motion" die Stiftung Schweizer Sporthilfe mit dem Sporthilfe-Franken.

Pro verkauftes Exemplar des Buchs "Emotionen, Schlüssel zum Erfolg resp. pro abgehaltene Sport Mental Coaching-Sitzung spendet "come2motion" CHF 1.00 an hoffnungsvolle Schweizer Sportler.  Der so gesammelte Betrag fliesst direkt an rund 700 Sporttalente und ermöglicht es, dass Schweizer Athletinnen und Athleten auch künftig um Medaillen kämpfen können.