Fülle nebenstehendes Formular aus und Du erhältst kostenlos die 9 einfachen Kurztechniken, um Wut sofort zu transformieren.



Lachen befreit und fördert die Kreativität. Hier findest Du eine Anleitung, um die Wut wegzulachen. Einfach so künstlich drauf los zu lachen, ist genauso wirkungsvoll, wie richtiges lachen, weil im Gehirn derselbe Prozess abläuft.



Lass Deine Emotionen fliessen. Auch wenn es im Video um Wut, Schmerz und Angst geht, auch Liebe, Freude und Leichtigkeit gehören nicht eingeschlossen. Bring Deine Emotionen ins fliessen und Du kommst in den Fluss des Lebens.



Birthe Brahmer-Loss von staygesund hat mich zum Thema Gefühle interviewt. Es geht insbesondere um die Wut und wie Du damit umgehen kannst. Guck Dir hier das Video an.



Download
Presseartikel Buch-Veröffentlichung im Regio.ch vom 7. Mai 2015
Lies im Artikel des regio.ch, was sie über mein Buch "Emotionen - Schlüssel zum Erfolg" geschrieben haben. Das Buch kannst Du im Shop bestellen.
Presseartikel Buch 150507.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Hier klicken und den Trailer zum Film anschauen.

 

Hier klicken und eine längere Vorschau-Version anschauen - 16 Minuten


Turbo-Motivations-Video von Erfolgstrainer Christian Bischoff, finde ich einfach grandios.


Falls Du das Gefühl hast, Du seist zu alt, um Deine Träume zu leben, schau diese Videos: Lebensfreude pur! Das ist es doch, was zählt. Mach Dich frei von dem Gedanken, zu alt zu sein und pack es an.


KONTAKT: 

ANDREA DILL
Emotion- & Sport Mental Coaching

GerAtrium, Haus Chriesibaum

Praxis 182, 1. Stock

Hörnlistrasse 80, 8330 Pfäffikon

 +41 79 450 06 79

andrea@come2motion.ch

www.facebook.com/come2motion

 


Auch kleine Beiträge können Grosses bewirken. Deshalb unterstützt "come2motion" die Stiftung Schweizer Sporthilfe mit dem Sporthilfe-Franken.

Pro verkauftes Exemplar des Buchs "Emotionen, Schlüssel zum Erfolg resp. pro abgehaltene Sport Mental Coaching-Sitzung spendet "come2motion" CHF 1.00 an hoffnungsvolle Schweizer Sportler.  Der so gesammelte Betrag fliesst direkt an rund 700 Sporttalente und ermöglicht es, dass Schweizer Athletinnen und Athleten auch künftig um Medaillen kämpfen können.