Bin ich tatsächlich so verkehrt?

Kennst Du das auch, dass Du Dich einfach verkehrt fühlst? Ich verrate Dir mal was: Ich hatte früher immer das Gefühl, irgendwie auf dem falschen Planeten gelandet zu sein, vermutlich irgendwo falsch abgebogen...

Ich habe mich nicht zugehörig gefühlt, das Leben, die Menschen und die Welt völlig anders wahrgenommen als andere Menschen. Dadurch habe ich mich immer verkehrt gefühlt. Wieso nehme ich Dinge wahr, die sonst niemand so sieht? Da muss doch mit mir was falsch sein. Heute weiss ich, dass das nicht nur mir so ergangen ist. Ganz vielen Menschen ging und geht es ähnlich. 

Doch wie kommts? Wir werden in diese Welt hineingeboren mit unseren persönlichen Fähigkeiten, unserer Einzigartigkeit, unseren Talenten. Und dann orientieren wir uns an unserem Umfeld, an anderen Menschen und merken, dass die das so nicht haben. Wir vergleichen uns - und werden immer den Kürzeren ziehen. So entstehen Selbstverurteilung, Selbstabwertung, Minderwertigkeitsgefühle. 

Wir schneiden uns von uns selbst ab, um in irgendwelche Konzepte reinzupassen, um gemocht und geliebt zu werden und mögen und lieben uns selbst dabei immer weniger. Weil nämlich unsere Talente und Fähigkeiten verkümmern und wir nicht das Leben leben, für das wir hier sind. Wir leben so, wie andere uns haben wollen, anstatt so, wie wir es haben wollen! Unser wahres Wesen und Sein geht dabei komplett verloren.

Und da fragen wir uns ernsthaft, wieso das Leben keinen Spass macht, so viele Menschen unglücklich sind und statt zu leben einfach funktionieren?

 

 

Wenn Du Dich Deines wahren Wesens wieder bewusst wirst und erkennst, was Du alles für tolle Fähigkeiten hast, kannst Du beginnen, diese nach und nach auszuprägen und so die Enge der momentanen Realität zu verlassen. Weisst Du tief in Dir nicht auch, dass Du viel mehr könntest, und dass das Leben noch viel Grossartigeres bereithält, als so wie es momentan gerade ist? Glaubst Du nicht auch tief in Dir drin, dass einfach noch viel mehr möglich wäre im Leben? Und bist Du bereit, all dies zu entdecken?

Ich habe gelernt, Fragen zu stellen. Und diese dann einfach mal wirken zu lassen, ja nicht mit dem Kopf bzw. dem Verstand eine Antwort darauf zu finden. Die Antwort wird sich von selbst zeigen oder sich ergeben. Bei mir passiert das so, dass sie plötzlich einfach da ist. Eben einfach, ohne grosse Anstrengung. Solche Fragen öffnen den Horizont und bringen Dich aus Deiner bekannten und vielleicht verfahrenen Denkweise heraus. Denn irgendwann bleiben wir mit dem Denken stecken. Bis ich das mal gecheckt habe... Habe jeweils alles von hinten nach vorne und wieder zurück durchgedacht - und am Schluss war ich nicht wirklich weiter, frustrierend, ich sags Dir. Deshalb bin ich froh, habe ich die Methoden und Tools von Access Consciousness kennen gelernt, denn sie bewirken bei mir eine wirkliche Veränderung.

Nachfolgend meine (momentanen) Lieblingsfragen:

 

  • Was ist richtig an mir, dass ich noch nicht anerkannt habe?
  • Welche Wahlen kann ich heute treffen, die mir eine erfülltere / glücklichere Zukunft kreieren?
  • Was ist heute möglich, dass ich noch nicht in Betracht gezogen habe?
  • Was ist an meiner momentanen Situation richtig, was ich noch nicht sehe?
  • Was braucht es von mir, dass ich die Situation jetzt verändern kann?
  • Wie wäre es, wenn ich damit aufhören würde, mich mit anderen zu vergleichen?

Du kannst sie Dir immer wieder stellen. Vielleicht braucht es etwas Übung, um Antworten, wahrnehmen zu können. Doch bedenke, Du hast auch nicht an einem Tag laufen gelernt. Lass sie einfach mal wirken - und wenn Du magst, teil mir doch gerne mit, was sie bei Dir bewegt haben.

Und falls Du es heute noch nicht gehört hast: Du bist GROSSARTIG und genau richtig so, wie Du bist!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT: 

ANDREA DILL
  Hochstrasse 112

8330 Pfäffikon

 +41 79 450 06 79

andrea@come2motion.ch

www.facebook.com/come2motion

 


Auch kleine Beiträge können Grosses bewirken. Deshalb unterstützt "come2motion" die Stiftung Schweizer Sporthilfe mit dem Sporthilfe-Franken.

Pro verkauftes Exemplar des Buchs "Emotionen, Schlüssel zum Erfolg resp. pro abgehaltene Sport Mental Coaching-Sitzung spendet "come2motion" CHF 1.00 an hoffnungsvolle Schweizer Sportler.  Der so gesammelte Betrag fliesst direkt an rund 700 Sporttalente und ermöglicht es, dass Schweizer Athletinnen und Athleten auch künftig um Medaillen kämpfen können.