Was wohl die anderen Leute von Dir denken?

Kürzlich ging ich mit meinen Eltern spazieren. Da kam uns ein Vater entgegen, zusammen mit einem kleinen Sohn, dem Grossvater und der vierjährigen Tochter, welche im Buggy sass.

Als wir in Hörweite waren, hat der Vater zu der Tochter gesagt: Was sollen bloss die Leute von Dir denken, wenn Du als vierjährige noch im Buggy sitzst! Ich denke, vermutlich war es eher ihm peinlich, doch dann soll er sich halt konsequent durchsetzen, was dann ein anderes Thema ist.

Mir jedenfalls wurde beinahe schlecht, als ich das gehört habe. Erstens haben wir uns keine Gedanken darüber gemacht, denn wir haben uns unterhalten. Und zweitens was bringt er da seinem Töchterchen für eine Haltung bei. Genau so entstehen innere Muster: Achtung, ich muss aufpassen, die Leute können ja schlecht von mir denken. Später ist sie überall auf der Hut und total angepasst und zurückhaltend. Das kanns doch wohl nicht sein! Hier übrigens ein tolles Video, wie Väter ihren Töchtern eine gute innere Einstellung beibringen können (Mütter übrigens auch). https://www.youtube.com/watch?v=Hkqi3D-oN8Y

Beim Vorbeilaufen habe ich dann nur gemeint, wir denken uns überhaupt nichts dabei, dass die Kleine da drin sitzt.... Ist doch so! Die meisten Menschen sind mit sich selbst viel zu sehr beschäftigt, als dass sie sich Gedanken darüber machen, was Du tust, wie Du aussiehst, usw. Und wenn sie sich etwas denken, das vielleicht auch nicht nett ist, dann ist das ihr Problem. Es sind ihre Gedanken und ihre Muster - und haben überhaupt nichts mit Dir zu tun!

Viel wichtiger für Dich ist doch: Was denkst Du. Über Dich? Über die Welt? Über das Leben? Was denkst Du eher?

Ich schaff das - Ich schaff das nicht
Das Leben ist wunderbar - Das Leben ist mühsam
Ich bin wundervoll - Ich bin nicht liebenswert

Erfolg steht mir zu - Nicht jeder kann erfolgreich sein

Ich verändere, was nicht mehr stimmt in meinem Leben - Es ist halt einfach so

Ich bin wichtig - Ich bin unwichtig

Kümmere Dich um Deine eigenen Gedanken, anstatt Dir Sorgen zu machen, was andere wohl denken könnten - und es dann sowieso nicht tun. Gedanken sind harmlos, es sei denn, wir glauben sie. Die meisten Menschen denken, sie seien das, was ihre Gedanken ihnen vermitteln und fühlen sich ihnen - und ihren Emotionen - hilflos ausgeliefert. Das ist jedoch überhaupt nicht so. Du selbst bestimmst, was Du denkst und fühlst. Das ist alles trainierbar.

 

Wenn Du Deine Gedanken und Emotionen verändern möchtest, freue ich mich auf Deine Kontaktaufnahme.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    pre.go (Montag, 30 Januar 2017 22:35)

    Danke für diesen inspirierenden Beitrag! Das Video ist sehr berührend, diese Affirmationssätze sollte man auf Taschen und T-shirts drucken und mit der Welt teilen! Liebe Grüsse :)

  • #2

    Andrea Dill (Dienstag, 31 Januar 2017 15:36)

    Es freut mich, dass Dir der Beitrag gefallen hat! Diese Sätze, die für Dich stimmen, kannst Du überall hin draufdrucken oder per post-it in Deiner Wohnung aufhängen.

KONTAKT: 

ANDREA DILL
Emotion- & Sport Mental Coaching

GerAtrium, Haus Chriesibaum

Praxis 182, 1. Stock

Hörnlistrasse 80, 8330 Pfäffikon

 +41 79 450 06 79

andrea@come2motion.ch

www.facebook.com/come2motion

 


Auch kleine Beiträge können Grosses bewirken. Deshalb unterstützt "come2motion" die Stiftung Schweizer Sporthilfe mit dem Sporthilfe-Franken.

Pro verkauftes Exemplar des Buchs "Emotionen, Schlüssel zum Erfolg resp. pro abgehaltene Sport Mental Coaching-Sitzung spendet "come2motion" CHF 1.00 an hoffnungsvolle Schweizer Sportler.  Der so gesammelte Betrag fliesst direkt an rund 700 Sporttalente und ermöglicht es, dass Schweizer Athletinnen und Athleten auch künftig um Medaillen kämpfen können.