Kommunikationstücken und ein mentaler Tipp für den Zahnarztbesuch

Manchmal springt mir ziemlich spontan ein Thema für den Impuls-Blog entgegen, so heute, als ich bei der alljährlichen DH (Dentalhygienik) war.

 

Meine Dentalhygienikerin hat mich im Wartezimmer begrüsst und gesagt, ich dürfe schon ins Behandlungszimmer gehen, zuvorderst rechts. Ich habe mich auf den Weg gemacht, bin die erste Tür rechts hineinmarschiert - und habe mich im Labor wieder gefunden...

 

Ich hätte nie gedacht, das falsch verstanden zu haben und doch ist es zu einem Missverständnis gekommen. Was ist passiert? Für mich bedeutete zuvorderst rechts einfach die erste Türe und für sie war es die letzte, was für mich dann zuhinterst bedeutet hätte.

 

Es ist mir wieder einmal bewusst geworden, dass man so leicht etwas anderes verstehen kann, als was das Gegenüber meint. Einfach, weil man den Wörtern oder Ausdrücken eine andere Bedeutung beimisst. Die Situation beim Zahnarzt war jetzt ja noch amüsant, aber stell Dir vor, mit wie vielen Menschen Du täglich kommunizierst und was es da alles für Missverständnisse geben kann. Auch wenn Du meinst, Du hast Dich klar ausgedrückt, kann es noch sein, dass der andere Dich missversteht oder umgekehrt. Daran ist nichts oder niemand verkehrt oder richtig, sondern jeder hat einfach eine andere Wahrnehmung der Situation.

 

Und wenn Du nicht sicher bist, ob der andere wirklich das meint, was Du verstehst, kannst Du schnell nachfragen: Wie meinst Du das genau oder Ich habe das so und so verstanden, hast Du das auch so gemeint? So bleibst Du im Dialog und lernst die Menschen um Dich herum besser kennen.

 

Mentaler Tipp für den Zahnarztbesuch:

Jedes Mal wenn ich einen DH-Termin habe, stelle ich mir morgens beim Aufstehen vor, wie mein Zahnfleisch mit viiiiiiiiiiel Schaumgummi geschützt ist. Seitdem ist die Behandlung zwar nicht angenehm, doch viel schmerzfreier.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT: 

ANDREA DILL
Emotion- & Sport Mental Coaching

GerAtrium, Haus Chriesibaum

Praxis 182, 1. Stock

Hörnlistrasse 80, 8330 Pfäffikon

 +41 79 450 06 79

andrea@come2motion.ch

www.facebook.com/come2motion

 


Auch kleine Beiträge können Grosses bewirken. Deshalb unterstützt "come2motion" die Stiftung Schweizer Sporthilfe mit dem Sporthilfe-Franken.

Pro verkauftes Exemplar des Buchs "Emotionen, Schlüssel zum Erfolg resp. pro abgehaltene Sport Mental Coaching-Sitzung spendet "come2motion" CHF 1.00 an hoffnungsvolle Schweizer Sportler.  Der so gesammelte Betrag fliesst direkt an rund 700 Sporttalente und ermöglicht es, dass Schweizer Athletinnen und Athleten auch künftig um Medaillen kämpfen können.